Harald Spreda | Bußweg 8 | 26655 Westerstede | Tel.: (04 91) 20 48 82 36

Erwachsene Kinder suchtkranker Eltern

Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit liegt in der Therapie von Menschen, die in suchtbelasteten Familien aufgewachsenen sind, deren Mutter und/oder Vater abhängig waren von Alkohol, Medikamenten oder Drogen. Sie selbst sind nicht abhängig, leiden aber an spezifischen Krankheiten und Lebensschwierigkeiten, wie:

  • Krankheiten, die durch überhöhten Stress bedingt sind, z.B. Magen- und Darmerkrankungen, Migräne, Hauterkrankungen etc.,
  • Beziehungsschwierigkeiten (insbesondere Probleme anderen zu vertrauen),
  • Übersteigertes Leistungsdenken und Selbstüberforderung,
  • Gefühlswirrwarr.

Die meisten nehmen als erwachsene Menschen hin, dass sie nur wenig Ansprüche auf Liebe und Wohlergehen haben und stolpern aus einer Krise in die nächste. Vielen ist nicht bewusst, wie dies mit ihrer Herkunftsfamilie zusammen hängt und wie es mit den Lebensbedingungen ihrer Kindheit verflochten ist. Sie versuchen sich einfach noch mehr anzustrengen und es noch besser zu machen und kommen doch nicht weiter.
Solange sie an den Tabus, Gefühlszuständen, negativen Selbstzuschreibungen, regiden Denkweisen und destruktiven, kontrollierenden und misstrauischen Beziehungsmustern festhalten, die durch das Leben in der Suchtfamilie entstanden sind, können sie ihr Leben nicht befriedigend verändern. Das Gefühl etwas verbergen zu müssen und die Angst als unzulänglich entlarvt zu werden, bleiben ständige Lebensbegleiter.
Weil sie um ihre Kindheit betrogen früh erwachsen werden mussten und keine Hilfe erfuhren, weil sie schützen mussten anstatt Schutz zu bekommen, sind sie erfüllt von der Sehnsucht nach Nähe und Wärme, nach einer „heilen Familie“ und haben gleichzeitig Angst in der Paarbeziehung die Kontrolle zu verlieren. Daher finden sie oft unbewusst distanzierte und emotional unerreichbare Partner, bei denen sie erneut unterversorgt bleiben.

Um dies alles bewältigen zu können, ohne es hinter einer Fassade zu verstecken, bedarf es oft therapeutischer Unterstützung. Da ich seit über 20 Jahren auch in der professionellen Behandlung und Beratung suchtkranker Menschen tätig bin, kenne ich die Lebensrealität von suchtbelasteten Familien sehr genau. Daher können sich die erwachsenen Kinder aus suchtbelasteten Familien sicher sein, dass ich das kenne, wovon sie sprechen und niemand (auch die Eltern nicht) aufgrund der suchtbedingten Vorkommnisse beurteilt oder verurteilt wird.


© 2018 freeline und der Betreiber von www.asp-spreda.de. Alle Rechte vorbehalten. Sofern Marken genannt werden, liegen die Rechte an diesen bei dem jeweiligen Eigentümer. Verwendete Bilder, Texte und Multimediaobjekte sind Eigentum der jeweiligen Urheber oder Lizenzinhaber.